Julia Gill

Architektur I Architekturwissenschaft

Info

Person



Dr. Julia Gill ist freiberufliche Architektin und Wissenschaftlerin in Berlin. Sie untersucht Fragestellungen zu Produktionsbedingungen und Aneignungsstrategien von Architektur, ihr Fokus liegt dabei auf Individualisierungs- und Standardisierungsprozessen im seriellen und kostengünstigen Wohnungsbau. Als Architektin plante und realisierte Julia Gill Wohn- und Kulturbauten, einige ihrer Arbeiten wurden ausgezeichnet. Derzeit unterrichtet sie die Fächer Gebäudelehre, Baukonstruktion und Baugeschichte an der Staatlichen Technikerschule Berlin und Kunst am Gymnasium Tiergarten. Julia Gil war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Experimentelles Entwerfen der TU Braunschweig und lehrte dort Entwerfen und Architektur- bzw. Entwurfstheorie. Als Lehrbeauftragte und Vortragende war sie an verschiedenen Universitäten zu Gast, darunter an der RWTH Aachen sowie der UdK und der TU Berlin. Sie studierte Architektur in Venedig und Braunschweig, wo sie auch bei Karin Wilhelm und Thomas Sieverts über Individualisierung und Standard im kommerziellen Eigenheimbau promovierte. Ihre Dissertation erschien unter dem Titel "Individualisierung als Standard. Über das Unbehagen an der Fertighausarchitektur" im transcript-Verlag. Julia Gill ist Vorstandsmitglied des Netzwerks Architekturwissenschaft, einem interdisziplinären Verbund international agierender junger Architekturforscherinnen und -forschern.
(letzte Aktualisierung 28. August 2016)